Ihr persönlicher Zugang zu hohen Steuervorteilen und lukrativer Rendite!!
Durch die Investition in eine Photovoltaikanlage Steuern sparen und Rendite erzielen.
Login

PHOTOVOLTAIK ERTRAGSAUSFALLVERSICHERUNG

Ertragsausfallversicherung

Ein möglicher Schutz vor Ertragsausfall in Folge einer Störung der Photovoltaik-Anlage ist in vielen Fällen bereits integrierter Bestandteil einer Allgefahrenversicherung. Aber immer wieder gibt es Versicherungsverträgen, bei denen dies nicht der Fall ist. Für diese Fälle ist der Abschluss einer separaten Versicherung empfehlenswert.

Welche Gründe für eine Ertragsausfallversicherung bestehen?

Eine Photovoltaik-Anlage verdient nur dann Geld, wenn sie das Sonnenlicht in Strom umwandeln kann und dieser dann entweder eingespeist wird oder zum direkten Eigenverbrauch zur Verfügung steht. Kann die Anlage, aus welchen Gründen auch immer, keinen Strom produzieren, wird auch kein Beitrag zur Finanzierung der Investition geleistet. Und je länger dieser Zustand dauert, desto schlechter fällt die einmal erhoffte Rendite aus. Vor diesem Hintergrund ist es verständlich, dass eine Ertragsausfallversicherung unbedingt abgeschlossen werden sollte, um langfristig die Rentabilität der Anlage zu gewähren.

Was kann versichert werden?

In der Regel bestehen keine Unterschiede zwischen den in einer Allgefahrenversicherung abgesicherten Ertragsausfallrisiken und denen innerhalb einer separaten Ausfallversicherung. Damit sind bspw. Schäden gemeint, die durch eine Zerstörung oder Abhandenkommen der Anlage entstanden sind. Hinzu kommen sogenannten Bedienfehler. Es gibt allerdings auch Ertragsausfallversicherungen, bei denen der Versicherungsschutz deutlich erweitert ist. In diesen Versicherungsverträgen wird bspw. ein witterungsbedingter Ausfall oder Einbußen in Folge von Verschmutzungen oder Anlagefehlern abgedeckt. Einige Anlagen können bspw. auch durch den Netzbetreiber aktiv vom Netz genommen werden. Entsteht dabei ein Verlust für den Betreiber, wird dieser ebenfalls durch die Versicherung getragen.

Wie wird die Schadenshöhe berechnet?

Die Berechnung der Ertragsausfälle kann nach unterschiedlichen Methoden erfolgen. Für kleinere Anlagen wird in der Regel eine pauschale Vergütung je Kilowattpeak angesetzt. Dabei gibt es Versicherungsverträge, die zwischen den Winter- und Sommermonaten unterschiedliche Höhen garantieren. Aber der Versicherungsmarkt bietet auch Verträge an, die unabhängig von der Jahreszeit immer die gleiche Ausfallvergütung leisten. Beachtet werden sollte dabei allerdings, dass dabei nicht mehr ersetzt werden darf, als sonst üblicherweise an Ertrag zu erwarten war. Diese Konstellationen können insbesondere im Winter schnell Realität werden.Eine andere Berechnungsmöglichkeit ist die Ermittlung des wirklichen Ertragsausfalls. In einem solchen Fall wird der in der Regel zu erwartende Ertrag eines Jahres ermittelt. Die dabei entstandene Differenz zum tatsächlichen Ertrag wird dann durch die Ertragsausfallversicherung getragen. Diese Variante wird häufig bei größeren Anlagen genutzt, weil es sowohl aus Sicht des Versicherten und des Versicherers Sinn ergibt, genaue Werte zu ermitteln.

Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen als Nutzer das bestmögliche Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserem Einsatz von Cookies einverstanden. Details erfahren Sie hier.*
Hotline
Haben Sie Fragen oder Anregungen?
Wir stehen Ihnen auch persönlich zur Verfügung
040 - 532 99 165
Gerne stehen wir Ihnen für ein persönliches Vorabgespräch zur Verfügung und würden uns über Ihre Kontaktaufnahme freuen.
Kai Albert
Kai Albert
Geschäftsführer / Inhaber
Kontaktformular
Haben Sie Fragen oder Anregungen?
Wir stehen Ihnen auch persönlich zur Verfügung
040 - 532 99 165
Gerne stehen wir Ihnen für ein persönliches Vorabgespräch zur Verfügung und würden uns über Ihre Kontaktaufnahme freuen. Für eine optimale Gesprächsvorbereitung bitten wir Sie, das nachfolgende Formular auszufüllen...
Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen, vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.
* Pflichtfelder