Ihr persönlicher Zugang zu hohen Steuervorteilen und lukrativer Rendite!!
Durch die Investition in eine Photovoltaikanlage Steuern sparen und Rendite erzielen.
Login

PHOTOVOLTAIK

Betriebskosten

Die Rentabilität einer Photovoltaik-Anlage bestimmt sich nicht allein aus den Investitionskosten. Zwar handelt es sich absolut gesehen um den größten Kostenblock, aber die Aufwände für den Betrieb, die Wartung und Instandhaltung sind zwingend mit in eine Rentabilitätsrechnung einzukalkulieren. Ohne eine kluge Einbeziehung dieser Kosten kommt der Anleger unter Umständen zu falschen Ergebnissen.

Wartungskosten

Die Betriebsdauer einer Photovoltaik-Anlage ist auf mindestens 20 Jahre kalkuliert. Damit die Anlage über diesen Zeitraum konstant hohe Erträge liefern kann, sind regelmäßige Wartungen vorzusehen. Im Rahmen einer solchen Wartung sind die Solarmodule per Sichtprüfung zu untersuchen. Gleichzeitig sollten die elektrischen Verbindungen auf freiliegende Kontakte oder blanke Drähte geprüft werden. Und auch die Wechselrichter – die ein zentrales System der Anlage darstellen – sind regelmäßig zu prüfen. Die Mehrheit der Anlagenbauer bieten entsprechende Wartungsverträge an. Dabei entstehen Kosten die zwischen 0,5 % und 0,8 % der ursprünglichen Investitionssumme liegen.

Reinigung  

Um den Wirkungsgrad der Solarmodule langfristig zu garantieren müssen diese regelmäßig gereinigt werden. In der Regel reicht eine Reinigung alle zwei Jahre aus. Liegen aber Industrie- oder landwirtschaftliche Betriebe in der Nähe, dann können die Wartungsintervalle auch deutlich kürzer ausfallen. Wer sich für eine Reinigung der Anlage entscheidet, der muss mit Kosten von ca. 2,00 bis 2,50 Euro je Quadratmeter Modulfläche rechnen. Auf der anderen Seite steht ein langfristig hoher Ertrag, der diesen Kostenblock wieder ausgleicht.

Versicherung

Jeder Anlagenbetreiber sollte unbedingt eine Betreiberhaftpflichtversicherung und eine Allgefahren-Versicherung für seine Anlage besitzen. Damit werden bspw. Schäden durch Schneedruck im Winter abgesichert. Die Allgefahren-Versicherung deckt bspw. auch Ertragsausfälle ab, die durch einen Überspannungsschaden in Folge eines Blitzeinschlags entstehen. Jeder Anlagenbetreiber sollte sich vorab mit seiner Versicherung hierzu in Verbindung setzen und erfragen, ob und unter welchen Voraussetzungen die Gebäudeversicherung Schäden aus dem Betrieb einer Photovoltaik-Anlage übernimmt. Als verlässliche Kalkulationsgrundlage können hier 1,0 % bis 1,2 % der ursprünglichen Investitionskosten herangezogen werden.

Zählermiete

Ein Punkt, der in vielen Kalkulationsmodellen immer wieder vergessen wird, ist die Miete für den Verbrauchszähler. Dieser wird in der Regel durch den Netzbetreiber zur Verfügung gestellt, mit dem auch die Zahlung der Einspeisevergütung vereinbart wurde. Die Kosten für einen Zähler betragen zwischen 30,00 und 50,00 Euro jährlich. Für Anlagenbetreiber über die Jahre gesehen ein sicherlich teures Vergnügen zu dem es leider keine Alternative gibt, da die Zähler geeicht werden müssen.

Gesamtkosten

Wer eine verlässliche Kalkulationsbasis für seine Photovoltaik-Anlage benötigt, der muss angesichts der oben aufgeführten Faktoren einen jährlichen Wert von 2,0 % bis 2,5 % der ursprünglichen Investitionskosten veranschlagen. Erst mit diesen Kosten ergibt sich ein realistisches Bild der Investition. Auf der anderen Seite steigt die Rentabilität einer Photovoltaik-Anlage nach 20 Jahren massiv an, weil dann die Investitionskosten hereingeholt wurden.

Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen als Nutzer das bestmögliche Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserem Einsatz von Cookies einverstanden. Details erfahren Sie hier.*
Hotline
Haben Sie Fragen oder Anregungen?
Wir stehen Ihnen auch persönlich zur Verfügung
040 - 532 99 165
Gerne stehen wir Ihnen für ein persönliches Vorabgespräch zur Verfügung und würden uns über Ihre Kontaktaufnahme freuen.
Kai Albert
Kai Albert
Geschäftsführer / Inhaber
Kontaktformular
Haben Sie Fragen oder Anregungen?
Wir stehen Ihnen auch persönlich zur Verfügung
040 - 532 99 165
Gerne stehen wir Ihnen für ein persönliches Vorabgespräch zur Verfügung und würden uns über Ihre Kontaktaufnahme freuen. Für eine optimale Gesprächsvorbereitung bitten wir Sie, das nachfolgende Formular auszufüllen...
Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen, vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.
* Pflichtfelder